Zum Hauptinhalt

HOAI Berater-Honorar

Roland Marktplatz Halle Saale
Marktplatz Halle Saale mit dem Roland

Honorar Stundensatz

Honorarordnung

Aktuelle HOAI 2013

Die Verordnung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure - HOAI) ist am 17.07.2013 in Kraft getreten (BGbl Nr. 37). Gleichzeitig trat die HOAI für Architekten und Ingenieure in der Fassung vom 11. August 2009 (BGBl. I S. 2732) außer Kraft.

Abweichendes Bausoll und zunehmende Nachtragsforderungen sind vielerorts typische, fast unvermeidbare Konfliktfelder zwischen Planern, Bauherren und Bauunternehmen.
Deshalb ist offensichtlich bis heute keine Neufassung in Sicht.

§ 6 HOAI - Zeithonorar

(1) Zeithonorare sind auf der Grundlage der Stundensätze durch Vorausschätzung des Zeitbedarfs als Festbetrad oder Höchstbetrag zu berechnen.

Ist eine Vorausschätzung des Zeitbedarfs nicht möglich, so ist das Honorar nach dem nachgewiesenen Zeitbedarf auf der Grundlage von Stundensätzen zu berechnen.

(2) Werden Leistungen des Auftragnehmers oder seiner Mitarbeiter nach Zeitaufwand berechnet, so kann für jede Stunde je nach Schwierigkeitsgrad 38,00 € bis 82,00 € berechnet werden.

Bauphysik Beratung

Konsultationen sind immer hilfreich bei Entscheidungsfindungen. Auf der Baustelle, im Planungsbüro oder sogar per E-Mail werden kleinere Probleme unbürokratisch gelöst.

Das Honorar wird in diesen Fällen nach Zeitaufwand berechnet. Jede angefangene Stunde kostet 60,00 € zzgl. gesetzliche Umsatzsteuer. Fahrkosten, soweit erforderlich, werden extra berechnet. Bei Bedarf wird auch ein Beratungsprotokoll geliefert.
Pauschales Berater-Honorar
Ein Pauschalhonorar ist vereinbar, wenn der voraussichtliche Arbeitsaufwand abschätzbar ist.


Leistungsgerechte Stundensätze

Ermittlung des Stundensatzes
Bei der Vereinbarung von Stundensätzen sind die Kosten des Büros aus projektbezogener Tätigkeit einzubeziehen. Im allgemeinen liegen die Stundensätze für bauphysikalische Leistungen zwischen 75,00 €/h bis 140,00 €/h. Damit ist ein Mindestbetrag von 75,00 €/h zzgl. ges. USt. für Aufgaben mit geringem Schwierigkeitsgrad anzunehmen.
Bei Ermittlung von Stundensätzen werden Spezialkenntnisse, Schwierigkeitsgrad der Aufgabe, geistig-schöpferische Leistung, Berufserfahrung und Leistungsfähigkeit des Büros berücksichtigt. Die Ermittlung kann nach der allgemein empfohlenen und bewährten Siegburg-Tabelle erfolgen.
Die Stundensätze gelten für folgende bauphysikalischen Leistungen:
Wärmeschutz, Energiebilanzierung, Energieausweise (Berechnungen, Nachweise)
Bauakustik, Raumakustik, Lärmprognose, Nachweise nach BImSchG und TA Lärm
Ein Stundensatz zwischen 75,00 bis 149,00 €/Std. zzgl. gesetzl. MwSt. ist Grundlage für ein Angebot.
Die Nebenkosten sind in einem nach der Siegburg-Tabelle ermittelten Stundensatz enthalten. Weitere Nebenkosten können nach Vereinbarung und Nachweis (z.B. Reisekosten) entstehen.
Auf dieser Grundlage erarbeiten wir unseren Partnern ein faires und leistungsgerechtes Angebot. Jedes Angebot wird zeitnah und unverbindlich geliefert. Anforderungen per E-Mail werden genau so schnell und gewissenhaft bearbeitet wie schriftliche Anforderungen.